AGB
Allgemeine Geschäftsbedigungen
von
sport-pics  |  Köbi Schenkel  |  5644 Auw

  • Grundsätzliche Definition
    • Kunde; Der «Kunde» ist die Person, die die fotografische Arbeit beim Fotografen bestellt. Der Begriff «Kunde» bezieht sich in diesen AGB selbstverständlich auf Personen beider Geschlechter.
    • Fotograf; Der «Fotograf» ist die für die Leistung der fotografischen Arbeit beauftragte Person. Der Begriff «Fotograf» bezieht sich in diesen AGB selbstverständlich auf Personen beider Geschlechter. Zudem erfasst er auch Fotodesigner.
    • Fotografische Arbei;. Der Ausdruck «fotografische Arbeit» bezeichnet das Ergebnis einer vom Fotografen für den Kunden gemäss der zwischen den Parteien getroffenen Vereinbarung geleisteten Arbeit.
    • Parteien; Die « Parteien » sind der Fotograf und der Kunde.
    • Exemplar der fotografischen Arbeit / Exemplar; Jede Wiedergabe der fotografischen Arbeit in analoger oder digitaler Form auf einem (Daten)Träger (insbesondere auf Papier, Diapositiv, CD-ROM, Computerfestplatte) oder online (insbesondere in Computernetzwerken, auf Webseiten) gilt als «Exemplar der fotografischen Arbeit» oder als «Exemplar».
  • Allgemeines
    • Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB genannt) gelten für alle Angebote, Verträge, Bestellungen, Dienstleistungen von Köbi Schenkel – sport-pics, (hier Fotograf genannt) wenn nicht ausdrücklich etwas anderes schriftlich vereinbart wurde.
    • Mit der Bestellung, Inanspruchnahme einer Dienstleistung oder Terminreservation gelten die AGB als gelesen und akzeptiert.
    1.  Auftrag

    Ein Auftrag für ein Fotoshooting mit dem Fotograf kommt in der Regel durch eine schriftliche Terminvereinbarung via Mail zustande. Bei umfangreichen grösseren Arbeiten wird ein Vertrag abgeschlossen.
    Der Fotograf kann ein Auftrag zum Teil durch Dritte (Labore, Druckereien, etc.) ausführen lassen. Sofern der Kunde keine schriftlichen Anweisungen erteilt, ist der Fotograf hinsichtlich der Art, der Zusammenbeiter mit dritten und der Durchführung des Auftrages frei.

    1. Lieferung der Bilder

    Der Fotrograf wählt in einem ersten Schritt alle die Bilder aus, die dem Kunde zur Abnahme vorgelegt werden. Das sind meistens in etwa 2/3 der gemachten Fotoaufnahmen. Danach kann der Kunde entscheiden welche Bilder er geliefert haben möchte. Diese werden dem Kunden innerhalb von 14 Arbeitstagen für die Auswahl als Online-Galerie zur Verfügung gestellt. Nach der Auswahl der Bilder durch den Kunden werden die ausgewählten Bilder innerhalb von 30 Arbeitstagen durch den Fotografen optimiert und dem Kunden als Download im Internet zur Verfügung gestellt. Die Bilder werden dem Kunden im Format .jpg für den Druck auf Glanzpaier abgegeben, auf besonderen Wunsch zusätzlich im Format .jpg für das web optimiert. Die Origanlbilder im RAW-Format verbeleiben beim Fotograf.

    1. Terminverschiebung / Annullation

    Sofern nicht anderes vereinbart gilt:
    Eine Terminverschiebung ist bis 10 Tage vor dem Fototermin ist kostenfrei. Danach wird zusätzlich zum vereinbarten Honorar Fr. eine Umtriebspauschale von Fr. 100.- in Rechnung gestellt.
    Bei einer Annullation von einem Fototermin bis 10 Tage vor dem Fototermin wird für jeden beauftragen (Fotograf, Stilistin, Visagistin etc.,) pauschal Fr. 100.- in Rechnung gestellt.
    Bei nicht erscheinen zu einem vereinbarten Fototermin wird für die vereinbarte Fotoshooting-Dauer der Standard Studen-Tarif vom Fotograf fällig.
    Verspätungen am Shooting Termin von mehr als 30min. ohne telefonische oder schriftliche Meldung gelten als nicht erscheinen.
    Die Kosten bei Annullation oder nicht Erscheinen werden in jedem Fall fällig und via Rechnung eingefordert.

    1. Höhere Gewalt

    Ist es dem Fotografen aufgrund höherer Gewalt (oder z.B. Unfall, Krankheit, Todesfall in der Familie und andere schwerwiegende Gründe) nicht möglich den Auftrag auszuführen, so verzichtet der Fotograf auf das vereinbarte Honorar.
    Der Fotograf kann nicht rechtlich belangt werden und es darf keinen Schadenersatz gefordert werden. Bei Bedarf und in Absprache mit dem Kunden bemüht sich der Fotograf einen Ersatzfotografen zu engagieren, welcher auf eigene Rechnung mit seinen Leistungen arbeitet.
    Ist es dem Fotograf aufgrund höherer Gewalt (oder z.B. Unfall, Krankheit, Todesfall in der Familie und andere schwerwiegende Gründe) nicht möglich, die Fotos in der vereinbarten Zeit auszuliefern kann der Fotograf nicht rechtlich belangt werden und es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Kosten.

    1. Kosten und Zahlungsbedingung

    Die Kosten werden pro Auftrag vereinbart und sind verbindlich.
    Wo nicht anders vereinbart wird in Schweizerfranken (CHF) abgerechnet. 
    Die Bezahlung erfolgt im Anschluss an den Fototermin.
    Das Honorar ist auch dann in vollständiger Höhe zu zahlen, wenn das in Auftrag gegebene und gelieferte Bildmaterial nicht verwendet wird. Mahnspesen und Kosten durch Beauftragung eines Inkassobüros, eines Rechtsanwalts und des Gerichts gehen zu Lasten des Kunden.

    1. TFP Shooting

    Ein TfP-Fotoshooting (Time for Print) welches von beide Parteien kostenneutral gemacht wird und dem Kunden als Entlohnung die Bilder zu Verfügung gestellt werden, besteht kein Anspruch auf Durchführung des Fotoshootings.
    Der Fotograf  kann ein TfP-Fotoshooting aus zeitlichen oder andern wichtigen, auftragsbedingten Gründen absagen oder ein Ersatztermin vorschlagen und dafür nicht rechtlich belangt werden.

    1. Gestaltung der Bilder

    Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass Bilder und Fotoarbeiten/Nachbearbeitungen stets dem künstlerischen Gestaltungsspielraum vom Fotograf unterliegen. Reklamationen und / oder Mängelrügen hinsichtlich des vom Fotograf ausgeübten künstlerischen Gestaltungsspielraums sind daher ausgeschlossen.
    Nachträgliche Änderungswünsche bedürfen einer schriftlichen Vereinbarung.

    1. Beanstandung

    Der Kunde ist verpflichtet, die vom Fotografen gelieferten Produkte und Leistungen unmittelbar nach Erhalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit zu prüfen. Etwaige Schäden oder Beanstandungen die den Umfang, Qualität oder Zustand des Bildmaterials betreffen sind innerhalb 7 Tagen nach Empfang schriftlich mitzuteilen. Andernfalls gilt das Bildmaterial, die Ware als genehmigt.
    Nach dem Erhalt der Bilder ist der Kunde allein verantwortlich für die ordnungsgemässe Aufbewahrung und Sicherung der Dateien. Es empfiehlt sich eine Sicherung der Fotos auf mindestens einem weiteren Datenträger. Der Fotograf sichert die abgegebenen Bilder für 1 Jahr nach dem Fototermin. In dieser Zeit können Bilder nachbestellt werden.

    1. Bildrechte

    Bei Bildern, welche der Fotograf von einer Person oder einem Gegenstand macht, bleiben die Urheberrechte im Besitz des Fotografen.
    Der Kunde kauft mit dem Erstehen der Bilder das Recht zur Nutzung (Nutzungshonorar) nicht das Urheberrecht.
    Das Nutzungsrecht erhält der Kunde, soweit nichts anderes schriftlich vereinbart wurde, nur für den Privatgebrauch (d.h. für Bewerbungsunterlagen, Sedcards, soziale Netzwerke wie z.Bsp. Facebook, für Familie, Freunde ect.). Dort dürfen die Bilder mit Erwähnung des Fotografen veröffentlicht werden.
    Bei gewerblichen Kunden für den einmaligen und vereinbarten Verwendungszweck.
    Der Kunden trägt die Verantwortung für die korrekte Betextung des Bildmaterials bei Publikationen.
    Der Name des Fotografen ist grundsätzlich bei jeder Wiedergabe wie folgt zu nennen: „Bild: Köbi Schenkel | sport-pics“.
    Bei unterlassenem, unvollständigem, falsch platzierten oder nicht zuordnungsfähigem Urhebervermerk, ist als Schadenersatz ein Aufschlag in Höhe von 100% des Nutzungshonorars zu zahlen.
    Veränderungen des Bildmaterials durch  digitales Composing bzw. Montage zur Herstellung eines neuen urheberrechtlich geschützten Werkes sind nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung vom Fotograf/Urheber möglich. Das Bildmaterial darf weder abgezeichnet noch nachgestellt fotografiert oder als Motiv im Bild verwendet werden.
    Bei jeglicher unberechtigten (ohne Zustimmung vom Fotograf) erfolgten Nutzung, Verwendung, Veränderung, Wiedergabe oder Weitergabe des Bildmaterials, ist für jeden Einzelfall eine Vertragsstrafe in Höhe des dreifachen Nutzungshonorars zu zahlen, vorbehältlich weitergehender Schadensersatzansprüche.

    1. Referenzen

    Der Fotograf als Urheber hat das Recht, einzelne Bilder kostenlos für Werbezwecke zu verwenden (z. B. Website, Visitenkarten, Preislisten, Flyer, Wettbewerbe, Inserate, Internetseiten, Facebook, Sedcards etc.).
    Die Art der Präsentation (Wasserzeichen, Rahmen, Bearbeitung etc.) ist Sache vom Fotograf. Wo nicht anderes vereinbart hat der Fotograf hat das Recht, insbesondere in Veröffentlichungen (Internet, Printmedien), bei Ausstellungen, Werbung, Gesprächen und Präsentationen mit potentiellen Kunden, auf die Zusammenarbeit mit dem Kunden und auf die für ihn geschaffene fotografische Arbeit hinzuweisen.

    1. Datenschutz

    Der Fotograf verpflichtet sich, Bilder nur mit Einwilligung der abgebildeten Person zu veröffentlichen.
    Bei einem Fototermin einer Veranstaltungen hat der Kunde die Einwilligung der anwesenden, abgebildeten Personen einzuholen und haftet für dieses allein.
    Adressdaten vom Kunden werden ausschliesslich für die Abwicklung des Fotoauftrages verwendet. Keinesfalls werden personenbezogene Daten wie Adresse oder Emailadresse an Dritte weitergegeben.

    1. Schlussbestimmungen

    Mit dem Fotograf Köbi Schenke | sport-pics abgeschlossene Verträge/Aufträge unterliegen dem schweizerischen Recht. Alle Änderungen und Ergänzungen, die diese AGB betreffen, bedürfen der schriftlichen Form. Der Fotograf behält sich das Recht vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit abzuändern oder zu ergänzen. Gerichtsstand ist der Geschäftssitz von Köbi Schenkel – sport-pics.

    Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind gültig ab 1. Januar 2020.
    Alle früheren AGB verlieren damit ihre Gültigkeit.

    .